Statischer Kopf

 Sehr geehrte Stammkundschaft !

 
Aus gesundheitlichen Gründen wird der Betrieb von Gutes-Holz.de eingestellt. In all den Jahren haben wir mit Ihnen zusammen eine sehr geschätzte Stammkundschaft aufgebaut.  Für die Zukunft ist es unser Anliegen, dass Sie nach wie vor mit gutem Holz und bestem Service bei der Anlieferung und Abwicklung versorgt werden.
Für zukünftige Bestellungen empfehlen wir:  Holz An.

In Kürze werden wir unsere alte Stammkundschaft anschreiben und Ihnen nähere Informationen zu Holz An mitteilen.

Mit einem Klick auf das nebenstehende Bild werden Sie direkt weitergeleitet.

Vertrauen Sie in Qualität bei Holz und Anlieferung. Sehen Sie sich bei Holz an um, Sie werden begeistert sein.

Holz AN

 

 

Die Brennholzpreise ziehen an!

Wir von www.gutes-holz.de haben vorgesorgt. Mit unseren Lieferanten für Rohholz haben wir die Preise bis einschließlich September 2014 sicher. Unsere Preise für Laubhartholz gemischt und sortenreines Brennholz bleiben bis dahin stabil. 

Durch die enorme Nachfrage nach Buche können wir den Preis hier allerdings nicht halten. Auch die Forstbehörden sind gewinnorientierte Unternehmen, die nach dem Prinzip Angebot und Nachfrage handeln. Energetisch ist der Hype nach Buchenholz nicht nachvollziehbar! Wer sein Brennholz nicht ausschließlich nach optischen Aspekten kauft, heizt mit Laubhartholz (gemischt) wesentlich effizienter.

Aber auch hier gibt es gravierende Unterschiede: 

Eine Mischung aus Buche, Tanne oder Fichte hat nichts mit Laubhartholzmischung zu tun. Im schlimmsten Fall erhalten sie 90 Pozent Nadelholz. Nadelholz ansich ist kein schlechtes Brennholz, wegen seiner geringen Dichte aber sehr schnell verbraucht. Bei Händlern, die nur " Mischholz" anbieten, ohne die Holzsorte zu nennen, laufen Sie Gefahr, mit Weich- und Nadelhölzern beliefert zu werden. 

Bei Gutes-Holz.de besteht die Laubhartholzmischung aus Roteiche, Buche, Ahorn, Esche und geringen Anteilen von Wildkirsche. Äusserst selten kann auch mal eine Birke o.a. enthalten sein.

Da ab September überwiegend kammergetrocknetes Holz ausgeliefert wird, muß das vorgelagerte Holz bis Mitte September die Lagerstellen räumen. Frischholz ist das ganze Jahr über in ausreichenden Mengen vorhanden. Wer in der kommenden Heizsaison nicht auf sehr teueres kammergetrocknetes Holz zurückgreifen will, sollte möglichst früh im Jahr bestellen. 

Bedenken Sie: Vorgelagertes Holz braucht noch mindestens 1-2 Monate bei optimaler Lagerung bis es verbrannt werden kann.

Wir sind auf Ihre Bestellung vorbereitet - ob online oder per Telefon - wir sind immer für Sie da - sollte Sie uns bei telefonischer Bestellung einmal nicht direkt erreichen, versuchen Sie es später noch einmal. Oft sind wir schon in einer telefonischen Beratung, dann hinterlassen Sie eine Telefonnummer unter der Sie ereichbar sind, wir rufen direkt zurück.

Gerne nehmen wir Ihre Bestellung entgegen: 

in unserem Brennholz Kaminholz Shop 

telefonisch: 02838-7792985 oder per Email: kaminholz@gutes-holz.de

Das Gutes-Holz-Team

Nachfrage macht Brennholz teurer

So ein warmer Winter schürt die Sorge vor dem nächsten kalten Winter. Dazu die Nachrichten, dass Ökostrom doch wesentlich teurer wird, als erwartet und der Machtkampf mit Herrn Putin - in den heimischen Wäldern könnte bald das Brennholz knapp werden. 

Dass Brennholz und Kaminholz zur Zeit sehr gefragt ist, kann das Team von Gutes-Holz nur bestätigen.

  • große Holzhackschnitzel-Kraftwerke üben enormen Druck auf den Markt aus und sorgen für ein knapperes Angebot.
  • die Abfuhr von Stammholz aus den durchweichten Wäldern auf den mittlerweile mit tiefen Schlaglöchern versehenen Waldwegen ist sehr beschwerlich, wenn nicht sogar unmöglich.
  • viele neue Öfen werden zum Winter hin gekauft und damit kommen sehr viele Neukunden hinzu

Das führt automatisch zu steigenden Preisen beim Brennholz und Kaminholz. Heizen mit Holz ist aber immer noch 20 bis 30 Prozent billiger als mit Öl oder Gas. Holz dürfte nach unserer Einschätzung aber nicht teurer werden als Öl und Gas, weil sonst Kunden, die ihren Kachelofen nur zusätzlich nutzen, wieder verstärkt zur herkömmlichen Heizung zurückkehren.

Gutes-Holz rät auch dazu, sich nicht unbedingt auf Buchenholz zu versteifen. Auch Roteiche, Ahorn, Esche, Birke etc. sind gute Wärmelieferanten und wenn das Holz eine Restfeuchte von unter 25% hat, wird kein Schornstein versotten.

Wer also freie Lagerfläche hat, sollte mit seiner Bestellung für die nächste Saison nicht mehr bis zum Herbst warten, da dann die Preise wieder empfindlich anziehen.

Brennholz bestellen im Winter?

Wo bitte bleibt mein Brennholz?

Es ist wirklich Winter. Jeder hat in diesen Tagen mit dem vielen Schnee zu kämpfen und schlimmer noch, mit dem Eis darunter.

Gestreut wird nur noch an markanten Stellen, denn auch das Streusalz geht schon zur Neige. Selbst auf den Autobahnen herrscht das schiere Chaos und die Radio- und Fernsehsender bitten darum, dass LKW´s über 7,5 to. die Rastplätze anfahren sollen.

Liebe Kunden von gutes-holz,

auch wir kämpfen mit dem Wetterchaos - erst der viele Regen im Oktober und November, nun Schnee und Eis. 

Gerne möchten wir Sie pünktlich mit Ihrem bestellten Holz beliefern, aber wir sind durch die "höhere" Gewalt oftmals dazu nicht in der Lage. 

Wir sind uns bewußt, dass Sie im Kalten sitzen, wenn wir nicht liefern können, aber bitte bedenken Sie, dass unser LKW beladen durchaus zwischen 5 und 7,5 to. wiegt und somit das Händeln auf eisglatten Nebenstrassen eben oftmals zu einer gefährlichen Situation führen kann. 

Wir bitten Sie im Vorfeld darum, dass Sie zur Anlieferung Ihre Einfahrt abstreuen und dafür sorgen, dass parkende Autos für den Moment entfernt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn dies nicht gegeben ist, dass wir nur an der Bordsteinkante abkippen können.

Gerne kontaktieren wir Sie kurzfristig, um den genauen Lieferzeitpunkt zu avisieren.

Um solchen Lieferengpässen aus dem Weg zu gehen, sollten Ihren Brennholzvorrat schon im Frühjahr zu bestellen und sich auch liefern zu lassen.

  • das Holz ist billiger, weil die Kosten für die Kammertrocknung nicht anfallen
  • die Wetterbedingungen sind meist deutlich besser - auch wenn es regnet, aber das ist dann wenigstens ungefährlich
  • Kaminholz trocknet bei Ihnen genausogut, wie bei uns auf dem Betriebshof, wenn Sie es optimal lagern
  • wir haben deutlich mehr Zeit, Sie gut zu beraten
  • am Jahresbeginn ist unser Sortiment deutlich größer: d.h. es sind verschiedene Holzsorten verfügbar (Buche, Eiche, andere), sowie kleinere (25 cm) und größere Scheitlängen (>35 cm bis 45 cm) als 30 cm.

Wir wünschen allen unseren Kunden mit unserem Brennholz eine warme Stube

Ihr gutes-holz Team

Ralf und Sabine Schlotzig

EU-Norm für Brennholz, Kaminholz und Pellets

In der europäischen Union wird es ab dem Jahr 2010 eine Norm für feste Brennstoffe geben. Sie regelt Eigenschaften für Festbrennstoffe wie Holzpellets, Kaminholz, Brennholz, Holzbriketts, Hackschnitzel und Pellets aus anderer Biomasse.

Am weitesten fortgeschritten sind die Verhandlungen über die Holzpellet-Norm. Wie Hans Martin Behr vom Holzenergie-Zentrum Olsberg auf dem 9. Industrieforum Pellets in Stuttgart mitteilte, soll die Vornorm 14961 für Holzpellets noch im November verabschiedet werden und Anfang 2010 in Kraft treten. Die in Deutschland geltende DIN-Norm für Holzpellets und das Gütesiegel DIN plus sollen durch die EN 14961 sowie das neue, europaweite Gütesiegel „EN plus“ abgelöst werden.

Die neue Norm definiert drei Qualitätsklassen für Holzpellets: A 1-Pellets dürfen nur aus hochwertigem Sägerestholz und Stammholz hergestellt werden. A2-Pellets können dagegen auch Anteile von Waldrestholz und Kurzumtriebsholz enthalten. In der Klasse B soll auch nicht behandeltes Altholz verwendet werden dürfen.

Brennholz Kaminholz beim Experten kaufen!

Kammertrockene Ware muss, um die Wertschöpfung auch zu verdienen, unter 20 % Restfeuchte haben. Wir als Brennholzhändler bieten diese Ware an, müssen aber Energie reinstecken, damit Sie Energie herausholen können. Daher ist dieses Holz auch deutlich teurer.

Zudem haben wir uns fortgebildet und sind auf dem Gebiet Kundenberatung Experten. Neben der Beratung zu Themen wie Stapeln von Kaminholz, richtiges Verfeuern von Brennholz und Verbrauch versuchen wir vom Gutes-Holz-Team auch, termingerechte Lieferung, Sauberkeit bei der Anlieferung und Zuverlässigkeit in der Ausführung einzuhalten. Als offizieller Händler haben wir einfach mehr zu verlieren, als ein Schwarzhändler aus der Nachbarschaft. “Die verkaufen ihr Holz zu den Dumpingpreisen sowieso und für jeden vergraulten Kunden stehen zehn Neue in der Schlange!”

Das rechtfertigt unseren Preis:

Frisches Kaminholz verliert im Trocknungsprozess um etwa 10 % Volumen. Kammergetrocknetes Brennholz dagegen hat einen deutlich  optimierten Heizwert gegenüber “leidlich trockener Ware”. Wer im Januar/Februar für wirklich gutes Holz zwischen 70 und 80 Euro den SRM bezahlt und dafür rund 20 Prozent mehr Heizwert einkauft, als mit der gleichen Menge eines deutlich günstigeren Angebotes vom "Schwarzhändler" aus der Zeitung, für den verliert “Brennholz vom Fachmann” auch in Sachen Preis den Schrecken.

Deutschland - Einig Brennholz Land?

Kaminholz oder Brennholz! 

Ein hart umkämpfter Markt von dem alle glauben, er sei unerschöpflich. Stetig steigende Preise für Öl und Gas lassen viele glauben, der Brennholzpreis stagniert. Weit gefehlt! Wurde noch vor ein paar Jahren Brennholz aus Kronenholz und Abraum gewonnen, ist heute um Brennholz eine eigene Industrie entstanden, die mit Papier- und Spanplattenindustrie um ein immer geringer werdendes Angebot von Rohholz buhlt. Das asiatische Ausland mit seiner enormen Nachfrage tut ein übriges. Angebot und Nachfrage beherrschen auch den Holzmarkt.

Viele Brennholzkunden reagieren verärgert auf steigende Brennholzpreise und suchen nach Billiglösungen. Billiganbieter haben oft kein Interesse an Stammkunden, liefern eine nicht vereinbarte Qualität oder Menge und stellen keine Rechnung aus. Aber: keine Rechnung, keine Möglichkeit der Reklamation.

Selbst ist der Mann 

Selbst in den Wald, eine schöne und sportliche Idee. Doch auch hier wird man schnell eingebremst. Neben einer vernünftigen Ausrüstung, Kettensäge, Spaltaxt, Spalter, ist auch eine Schutzkleidung Pflicht und sowohl das Benzin und auch Haftöl muß aus dem Fachhandel bezogen werden und läßt den Sprit von der Tankstelle wie ein Schnäppchen aussehen. Ohne vernünftiges Fahrzeug mit Anhänger geht hier nichts. Wer bei Waldarbeit an Romantik glaubt, wird schnell eines Besseren belehrt. 

Nun muß für die Holztrocknung noch Lagerfläche für mehrere Jahre vorhanden sein.

Billig kann auch teuer werden 

Holzabfälle aus der Industrie sind nur etwas für Leute, die mit Ästhetik beim Brennholz nichts im Sinn haben. 

Aber Achtung!

Nur unbehandeltes Holz gehört in den Kamin. Immer wieder gibt es Angebote aus dem osteuropäischem Ausland, die auf den ersten Blick verlockend wirken. Inclusive der Frachtkosten hat sich der Preis dann aber schnell relativiert. Seriöse Brennholzhändler in Deutschland bieten ihr Produkt Kaminholz so an, wie der Kunde es benötigt. Sie garantieren Herkunft, Feuchtegrad und Menge. Eine Rechnung sowie Rückgaberecht sind selbstverständlich.

Die Firma www.gutes-holz.de aus Sonsbeck. 

Neben loser Ware in verschiedenen Trockengraden und Längen bietet dieses Unternehmen auch Brennholz auf Palette gestapelt, Brennholz im Karton, Grillholz in Tragetaschen an. Zubehör und Assesoires runden das Angebot ab. 

Ausserdem entwickelt sich die Seite www.gutes-holz.de immer mehr zu einem werbefreien Info Portal, auf dem sich jedermann, auch ohne Kunde zu sein, informieren kann.

Eine kompetente telefonische Beratung ist selbstverständlich und völlig unverbindlich.